Bodenbeschaffenheit, Höhenlage und Exposition, die einzigartigen Eigenschaften unserer Weinberge

Die Weinberge befinden sich in den Gemeinden von Neumarkt, Montan, und Aldein auf einer Höhe von 240 bis 1.150 Metern und bieten eine Vielfalt an verschiedenen mikroklimatischen Zonen und Böden, vom porphyrischen Sand über Tonerde bis hin zu sehr kalkhaltigen Böden.
Im Jahr 2000 pachtete Franz Haas aufgrund des fortschreitenden Klimawandels mehrere Hektar Grund auf Höhen bis zu 850 Meter über dem Meeresspiegel in der Gemeinde Aldein und pflanzte dort Reben, Blauburgunder in den höchsten Lagen, Weißburgunder, Riesling und Ruländer.
Nach mehr als zehn Jahren stellt sich die Entscheidung als zukunftsweisend heraus.
Die neuen Anlagen bringen ausgezeichnete Ergebnisse und liefern Trauben für langlebige, aromatische, frische und säurebetonte Weine, u.a. aufgrund der thermischen Exkursionen und den 4 Stunden mehr Sonnenlicht pro Tag.
Der letzte Weinberg, bestehend aus Blauburgunder Reben, wurde nun sogar auf 1.150m angelegt.